Finde deine Rahmengröße

Die richtige Schrittlänge ermitteln.....

1. Organisieren Sie sich das richtige Messwerkzeug. Ideal ist ein Zollstab oder Maßband und eine Wasserwaage oder Buch. 
2. Zieht euch nackt aus (na gut, Unterwäsche dürft ihr anbehalten. Vergesst bitte auch nicht die Schuhe auszuziehen). Klingt seltsam, aber je nachdem, wie die Hose sitzt oder geschnitten ist, beeinflusst sie das Ergebnis zu stark. 

3. Jetzt geht's los. Falls ihr eine Wasserwaage besitzen, müsst ihr diese nur noch möglichst waagerecht zwischen den Beinen nach oben ziehen (siehe Zeichnung). Mit einem Buch funktioniert es genauso, allerdings sollten ihr euch an eine Tür oder Wand stellen, damit sich die Oberkante Ihres "Messinstrumentes" genau parallel zum Boden befindet.
WICHTIG: Messen Sie wirklich bis GANZ OBEN.

4. Messen Sie die Länge vom Boden bis zur Oberkante der Wasserwaage (des Buches). Nun habt ihr die Schrittlänge.

Die richtige Größe Ihres Hardtail-Mountainbikes:

Die Schritthöhe wird mit 0,226 multipliziert und somit ergibt sich der theoretische Wert der Rahmenhöhe in Zoll. Ein Zoll entspricht 2,54cm. Liegt der theoretische Wert zwischen zwei Größen, gilt folgende Faustregel:

  • Bei sportlicher Fahrweise eher die kleinere Rahmenhöhe
  • Bei tourenorientierter Fahrweise eher die nächst größere Rahmenhöhe

Die richtige Größe Ihres Fullsuspensionbikes:

Die Schritthöhe wird mit 0,225 multipliziert und damit ergibt sich der theoretische Wert der Rahmenhöhe in Zoll. Ein Zoll entspricht 2,54 cm. Liegt der ermittelte Wert zwischen zwei Größen, gilt folgende Faustregel:

  • Bei sportlicher Fahrweise eher die kleinere Rahmenhöhe
  • Bei tourenorientierter Fahrweise eher die nächst größere Rahmenhöhe

Die richtige Größe Ihres Rennrades:
Die Schritthöhe wird mit 0,665 multipliziert, hier ergibt sich der theoretische Wert der Rahmenhöhe in cm. Beim Triathlonrahmen ist die Rahmenhöhe ca. 3,5 - 5 cm niedriger.
Wichtig: Das Ergebnis bezieht sich auf die deutsche Messweise!
Liegt der theoretische Wert zwischen zwei Größen, gilt folgende Faustregel:

Bei wettkampforientierter Fahrweise eher die kleine Größe
Bei sportlicher Fahrweise eher die nächst größere Größe

 

Die richtige Größe Ihres Ihres Trekking- oder Reiserads:
Rahmengröße in cm = Multiplizieren Sie Ihre Schritthöhe mit dem Faktor 0,66.
Rahmengröße in Zoll = Multiplizieren Sie Ihre Schritthöhe mit dem Faktor 0,259.
Liegt der theoretische Wert zwischen zwei Größen, gilt folgende Faustregel:
 

bei sportlicher Fahrweise eher den kleinen Rahmen
bei tourenorientierter Fahrweise eher den größeren Rahmen
bei gefederten Sattelstützen ca. 5 cm (bzw. 2 Zoll) von der theoretischen Größe abziehen